A+ A A-

Wasserfontäne im Seezentrum Gunzenhausen

 

Wasserfontäne im Altmühlsee

 frnk Abendstimmung 2

Ein Schwimm-Aggregat in der sogenannten Auslauftulpe des Altmühlsees macht`s möglich: Von 08.00 bis längstens 22.00 Uhr soll die neue Wasserfontäne die Blicke auf sich lenken. Nach Einbruch der Dunkelheit schaltet sich zusätzlich eine Beleuchtung ein.

Ein Bürgerarbeitskreis hat im Rahmen des „Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK)“ die Idee geboren, in der Auslauftulpe des Altmühlsees zum Überleiter eine Wasserfontäne zu installieren. Diese soll dazu beitragen, die vielfrequentierte Hauptverbindung zwischen dem Seezentrum Gunzenhausen und der Innenstadt der Stadt Gunzenhausen attraktiver zu gestalten sowie die Wahrnehmbarkeit des Altmühlsees zu erhöhen.

Der neue Blickfang schafft eine schöne Atmosphäre und macht das Element Wasser lebendig und frisch erlebbar. Zudem wird durch die Wasserbewegung als Nebeneffekt der See ein wenig gekühlt und mit Sauerstoff angereichert. Der Standort wurde auf Grund der erforderlichen Mindesttiefe für die Wasserfontäne ausgewählt. Die Auslauftulpe ist mit einer Tiefe von 4 bis 5 Meter der tiefste Bereich des Altmühlsees.

Die bis zu 25 Meter hohe Fontäne ist mit einer Windmessung ausgerüstet. Die Höhe der Fontäne ist abhängig von der Windstärke. Bei starkem Wind wird die Höhe reduziert, damit die Gischt nicht an Land geweht wird. Zusätzlich ist das Aggregat auch mit einem Dämmerungsschalter versehen, der bei Einbruch der Dunkelheit den LED-Unterwasserscheinwerfer erstrahlen lässt.

Das Wasserspiel ist Teil des Konzeptes zur Neuordnung des Seezentrums Gunzenhausen. Die Kosten der Anlage betragen rund 25.000 Euro. Die Wasserfontäne wurde von der in Gunzenhausen ansässigen Firma Augustin GmbH projektiert und errichtet. Das Schwimm-Aggregat wurde von der Firma Grillenberger aus dem Stadtteil Oberasbach als Sonderanfertigung konstruiert, um die möglichen Schwankungen des Wasserstandes im Altmühlsee von bis zu 2 Metern auszugleichen.

Gefördert wird die Fontäne im Rahmen des Neuordnungskonzeptes vom Freistaat Bayern 

Fränkisches Seenland 

blue green orange red

Copyrights © Zweckverband Altmühlsee     Impressum | Kontakt