Erlebnisspielplatz

Zweckverband Altmühlsee - Erlebnisspielplatz

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die Spielplätze rund um den Altmühlsee sind ab sofort wieder geöffnet.

Damit dies so bleibt, bitten wir folgendes unbedingt zu beachten:

  • Die Benutzung des Spielplatzes ist nur in Begleitung von Erwachsenen gestattet.
  • Erwachsene müssen darauf achten, jede Ansammlung zu vermeiden und, wo immer möglich, 1,5 m Abstand der Kinder untereinander einzuhalten.
  • Bei Überfüllung kann der Zweckverband Altmühlsee oder die Polizei den Spielplatz schließen.

Bitte denken Sie daran, dass Parkgebühren anfallen und Kontrollen stattfinden.

 

 

Der Zweckverband Altmühlsee hat zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt Ansbach am Südufer des Seezentrums Wald auf einer Teilfläche des sogenannten Pavillon-Geländes einen generationsübergreifenden Erlebnisspielplatz errichtet. Der Abenteuerspielplatz auf dem ca. 1,2 ha großen Areal steht unter dem Motto "Römer und Alemannen". Unweit von dem Gelände (Luftlinie ca. 500 m) verläuft der römische Limes (Unesco-Welterbe).

Das Element Wasser ist für die Kinder und Erwachsenen durch die sog. "Walder Altmühl", die direkt durch den Erlebenisspielplatz läuft und in diesem Bereich zu einem flachen Bachlauf umgestalt wurde, erlebbar gemacht. Über den Bachlauf führt neben dem festen Holzsteg eine Hängebrücke und eine Rundbogenbrücke.

Die Firma Eibe aus Röttingen hat ein schlüssiges Gesamtkonzept für den Erlebnisspielplatz erarbeitet und will die Besucher am Altmühlsee in eine Zeitreise eintauchen lassen. Die Zeitreise beginnt in einer Ausgrabungsstätte und wird in durch das Alemannendorf zur Römerstadt geleitet.

Es ist ein Spielplatz für Jeden - während sich die Enkel in der Ausgrabungsstätte, im Alemannendorf oder in der Kletter- und Rutschanlage in der Römerburg austoben, kann im Aktiv- und Erholungspark der Papa seine Geschicklichkeit beweisen und Mama lässt sich derweil im "Wolkenkino" auf einer Sonneninsel oder in einer Hängematte von der Sonne verwöhnen.